Eine Fiale vom Freiburger Münster

Eine Fiale vom Freiburger Münster
An der Einmündung der Kybfelsenstraße in die Schauinslandstraße in Günterstal steht seit 2005 die Kopie einer Fiale vom nördlichen Seitenschiff des Freiburger Münsters. Die Aufstellung geht auf eine Initiative von Münsterbaumeister a.D. Manfred Saß zurück.

Auf einer Inschrift ist dort zu lesen: „Mit dieser im Jahre 1902 angefertigten Kopie eines spätromanischen Pfeileraufsatzes (Fiale) vom Freiburger Münster erinnern die Münsterbauhütte und der Ortsverein Günterstal an das in den Bergwerken am Schauinsland gewonnene Silbererz, von dem ein Teil an dieser Stelle vorbei in die Stadt Freiburg transportiert wurde.

Ohne den Erlös aus dem Silberbergbau wäre der Bau des Freiburger Münsters nicht möglich gewesen. Errichtet im Jahr 2005 aus Anlaß der 1200. Wiederkehr der Erwähnung Günterstals im Jahre 804.“

Der fehlende obere Abschluß der Fiale in der Form einer spätromanischen Kreuzblume wurde nach einer Spende von Günterstäler Bürgern durch die Münsterbauhütte ergänzt.
Freiburg Webdesign - Heusser Datendesign