KONTAKT

Ortsverein Günterstal
Klosterplatz 9
79100 Freiburg

Über uns

Günterstal wurde 804 urkundlich erstmalig in einer in St. Gallen verwahrten Urkunde als "Gundherrerhaus" erwähnt und kann demzufolge auf über 1.200 Jahre zurückblicken.
Das 1890 eingemeindete Dorf Günterstal ist der südlichste Stadtteil der Schwarzwaldhauptstadt Freiburg im Breisgau. Der Stadtteil Günterstal grenzt auf Freiburger Gemarkung an die Stadtteile Wiehre und Littenweiler sowie an die Ortschaft Kappel und an die Gemeindegrenzen von Horben und Merzhausen. Ein großer Teil des Schauinslandgebietes (mit Teilen der Rennstrecke) gehört ebenfalls dazu. Von der Stadt Freiburg ist Günterstal durch eine fast zwei Kilometer lange Grünzone getrennt. Seit dem Jahre 1901 ist der Ort mit der Innenstadt durch die Straßenbahnlinie 2 verbunden. Derzeit wohnen rd. 1.700 Bürger in Günterstal.

Bald nach der Eingemeindung wurde als Vorgänger des Ortsvereins der "Verein zur Wahrung der Interessen der Bürger Günterstals" gegründet. Somit gibt es diese Interessenvertretung seit über 120 Jahren.  Hauptinteressen sind die Wahrung des Ortsbildes, z. B. mit dem Tor von 1784, der gut erhaltenen Dorfmauer und dem Blick auf das im toskanischen Stil erbaute St. Lioba-Kloster. Eine maßvolle Veränderung durch Neubauten zeugt von Weitsicht des Vorstandes. Die Erhaltung der Grünflächen, insbesondere der Wiesen zwischen Freiburg und Günterstal, als Naherholungsgebiet für alle Freiburger gehört ebenso zu den Aufgaben wie die aktuelle Information der Bürger über geplante Veränderungen. Dreimal jährlich erscheint das "Günterstäler Tor". Regelmäßige Veranstaltungen mit Bürgerbeteiligung sind der Adventsmarkt, Verschönerungsaktionen - Blumen an der Schauinslandstraße, Bachputzete mit der Jugend - wie auch Maßnahmen zum Umweltschutz.

Gerd Nostadt
Freiburg Webdesign - Heusser Datendesign