Unser Lebensraum

Moderne Infrastruktur trifft auf Tradition.

sympathisch - familienfreundlich - naturverbunden

Als südlichster Stadtteil der Schwarzwaldhauptstadt Freiburg im Breisgau liegt Günterstal im Tal, eingebettet von der wunderbaren Natur des Schwarzwaldes.

St. Lioba Kloster Günterstal.jpg

Foto: Petra Muthmann

St_edited.jpg

Kloster St. Lioba

Wir Schwestern von St. Lioba leben nach der Regel des hl. Benedikt. Unser Tag wird bestimmt durch Chorgebet, heilige Messe, Schriftlesung und Meditation und durch den Dienst in verschiedenen Arbeitsbereichen inner– und außerhalb des Klosters. Die Einsatzgebiete richten sich, unserer Gründungsidee entsprechend, nach den „Nöten der Zeit“. Gerne laden wir Sie zu unseren
Gottesdiensten ein:

 

 


Öffnungszeiten: Di – Sa 10.00 – 12.00 und 14.30 – 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

Heilige Messe: werktags 7.45 Uhr, an Sonn– und Feiertagen um 9.15 Uhr Choralamt und
jeden Tag um 17.45 Uhr Vesper.
www.kloster-st-lioba.de

Haus St. Benedikt

Das Haus St. Benedikt ist ein Haus der Glaubensverkündigung. Hier können Sie an den Angeboten von Besinnungstagen oder Exerzitien teilnehmen oder ein paar persönliche stille Tage verbringen.

Foto: Petra Muthmann

Matthias-Claudius-Kapelle Günterstal.jpg
Kirche Waisenhaus IMG_2218.jpg

Matthias-Claudius-Gemeinde Freiburg-Günterstal
Kybfelsenstr. 17, 79100 Freiburg

Die Matthias-Claudius-Gemeinde gehört zur evangelischen Pfarrgemeinde Ost, unsere „Mutterkirche“ ist die Christusgemeinde in Freiburg-Wiehre. Zu unserer Gemeinde gehören derzeit 687 evangelische Christen, die in Günterstal und in Horben wohnen. Zentrum des Gemeindelebens ist die 1962 erbaute Matthias-Claudius-Kapelle in der Kybfelsenstr. 17.

https://evangelisch-freiburg-ost.de/matthias-claudius/

Diakonin
Manuela Fülle

Manuela.Fuelle@kbz.ekiba.de

Tel.: 0761-5036158-16

Organist: 
Dr. Rolf Röbcke 

Tel. 07661/ 1496

Dr. Detlef Niese (Vorsitzender)

Werner Bachmann  

Sebastian Diener 

Christiane Kuhn-Hennighausen 

Martin Rupp

matthias-claudius-kapelle.freiburg@kbz.ekiba.de

Tel.: 0761-5036158-0 (Pfarrbüro)

Katholische Pfarrei Liebfrauen

Sie umfasst den Freiburger Vorort Günterstal und die Wonnhalde. Unsere Kirche trägt den Namen „Liebfrauen“, die „Unserer Lieben Frau“, d.h. Maria geweiht ist. Wir laden Sie herzlich ein zu den Gottesdiensten und vielfältigen Angeboten, Gruppierungen und Diensten der Pfarrei. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Unser Sonntagsgottesdienst ist um 9.30 Uhr auch am Donnerstag um 9.00 Uhr.

Weitere Informationen über die Gottesdienste, Angebote und Gruppierungen finden Sie im Pfarrblatt

und auf:
www.kath-wiehre-guenterstal.de

Foto: Petra Muthmann

Schulhaus.jpg

Foto: Petra Muthmann

Schule Günterstal

Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung

Torplatz 5, 79100 Freiburg

Das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum ist eine staatliche Schule für Kinder und Jugendliche, die auf Grund ihres Lern- und Arbeitsverhaltens einen Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot haben.

Die Schule wird von 100 Schülerinnen und Schülern besucht. Sie durchlaufen während der Schulzeit drei verschiedene Schulstufen, welche der Grundschulzeit, der Sekundarschulzeit und der Berufsschulzeit entsprechen. Im Zuge der Umsetzung der Inklusion werden auch Schülerinnen und Schüler in Grund- und Sekundarschulen unterrichtet. 

Tel. 0761 / 201-7341
sekretariat.sgvn@freiburger-schulen.bwl.de

Beine in Jeans

Die Jugend von Günterstal

Die Jugendlichen sind ab einem Alter von etwa 9 Jahren zur Teilnahme an den wöchentlichen Gruppen-stunden eingeladen. Auch Events, wie das Gruppenstundenfußballturnier oder die Gruppenraumparty, finden im Laufe eines Jahres statt.
In den Sommer- bzw. Herbstferien findet ein Gruppenlager statt.

Gestaltet wird die Jugendarbeit von einem Leitungsteam älterer Jugendlicher.
jugend.guenterstal.de

Noten

Der Kirchenchor Liebfrauen (ökumenisch)

Der Chor übernimmt an den Hochfesten (Weihnachten, Ostern), an Fronleichnam, bei der Feier des Patroziniums und bei besonderen Anlässen die musikalische Gestaltung der Gottesdienste mit Orchestermessen, Acappella-Musik und Unterstützung des Gemeindegesangs.

Chorproben:
Donnerstag, 20.00 – 22.00 Uhr, im Gemeindehaus, Schauinslandstr.41a, 2. OG
Chorleiter Niklas Jahn niki.jahn@web.de

Haus Vogelsang.jpg
Haus Vogelsang Wohnheim2.jpg
Haus Vogelsang Werkstatt.jpg

Haus Vogelsang ist eine sozial-psychiatrische Langzeiteinrichtung für psychisch erkrankte Menschen aus dem Raum Freiburg. 
Mit dem Wohnheim, dezentralen Wohnheimplätzen und Außenwohngruppen in Günterstal und einer therapeutischen Werkstatt in Herdern bietet die Einrichtung 33 Menschen im Alter ab 18 Jahren einen Ort, an dem sie nach krankheitsbedingten Krisen oder Klinikaufenthalten durch das Leben in der Gemeinschaft wieder Stabilität im Alltag erfahren können. 
Die Arbeit orientiert sich an dem, was weitläufig als "Normalität" verstanden wird, weil sich therapeutische Situationen und Gespräche im täglichen Miteinander und im gemeinsamen Alltag ergeben.

Haus Vogelsang – Alltag als Therapie

Kinderbetreuung

Kindergarten der Gemeinde Liebfrauen

 

Der Kindergarten Liebfrauen in der Trägerschaft der katholischen Kirchen-gemeinde umfasst eine Gruppe mit verlängerten Öffnungszeiten von 7.30 Uhr bis 14.00 Uhr sowie eine Gruppe im Ganztagsbetrieb, von 7.30 Uhr bis 16.00 Uhr. Jede Gruppe hat bis zu 22 Kinder im Alter von 2 Jahren und 9 Monaten bis zu 6 Jahren. Daneben werden am Nachmittag auch Kinder der 1. Grundschulklasse betreut.
 

 

Kindergartentor IMG_2178.jpg

Foto: Petra Muthmann

Junikäfer Kinderbetreuungseinrichtung

Die Einrichtung wird betrieben vom anerkannter, nicht-konfessionellen und unabhängigen Träger Junikäfer. Er bietet öffentlich und betrieblich unterstützte Kinderbetreuungsplätzen sowie weitere Dienstleistungs- und Beratungsangebote zur ganzheitlichen Förderung der Work-Life-Balance an.

https://www.junikaefer.info

Trägerverbund Junikäfer
Karlsruher Str. 3 (9. OG)

79108 Freiburg

Junikäfer Natur KiTa Sternwald  

Schauinslandstraße 11,

79100 Freiburg

Telefon: 0761 / 61 08 94 - 0
E-Mail:  kontakt@junikaefer.info

Kindertageseinrichtungen Junikäfer.heic

Foto: Petra Muthmann

Gastronomie in Günterstal
Gastfreundschaft mit langer Tradition
Kühler Krug_edited_edited.jpg

Gasthaus Krühler Krug

Großen Wert legt der Besitzer auf die klassische regionale Küche moderner Art. Spezialität des Hauses sind weiterhin Fischgerichte. Wöchentlich wechselt die gesamte Speisekarte. Auch je nach Saison ist mit wechselnden Gerichten zu rechnen. 
www.kuehlerkrug.de

1902_05 Kühler Krug.jpg

anno 1902

Foto: Petra Muthmann

Gasthaus Kybfelsen.heic

Gasthaus Kybfelsen

Der Kybfelsen ist eines der ältesten Ausflugs-lokale Freiburgs. Schön an dem Weg zum Schauinsland gelegen, mit lauschigem Kastaniengarten, ist er von jeher das Ziel von Erholungssuchenden, ob mit dem Rad, per pedes, der Straßenbahn (die Haltestelle quasi vor der Tür...) oder dem Auto. 

www.kybfelsen-freiburg.de

1904_09A Kybfelsen.jpg

anno 1904

Foto: Petra Muthmann

Foto St. Valentin.jpg

Waldrestaurant St. Valentin

Erstmals in den Geschichtsbüchern erwähnt wurde das heutige Ausflugslokal und Speiserestaurant St. Valentin im 16. Jahrhundert. 1766 wurde die Gaststätte von zwei Waldbrüdern neu erbaut und diente der Betreuung von Pilgern.
www.sanktvalentin.eu

1901_08 St. Valentin.jpg

anno 1901

Foto: St. Valentin

Pension Waldhaus_edited.jpg

Pension Waldheim

Diese alteingesessene Pension befindet sich am Ortseingang von Günterstal, mit Blick auf die Wiesen. Kostenfreie Parkplätze sowie eine Straßenbahnhaltestelle direkt vor dem Haus. Trotz der naturnahen Lage an Wiese, Wald und Bach sind die Innenstadt und wichtige Einrichtungen schnell zu erreichen.
www.waldheim-freiburg.de

1902_13A Waldeck.jpg

anno 1902

Foto: Petra Muthmann

Kirchliche, soziale und Bildungs-Einrichtungen

Waldkindergarten Freiburg e.V. - Gruppe Günterstal

Die Gruppe Günterstal liegt am Ortsrand von Günterstal unterhalb des Klosters St. Lioba und des Sternwaldes. Mit der Straßenbahnlinie 2 erreichbar, Haltestelle Wiesenweg, den Wiesenweg entlang gehen, geradeaus weiter Richtung Waldparkplatz. Unmittelbar daneben befindet sich die Hütte.

Kinder spielen draußen

Kontakt Gruppe Günterstal

Herr Ersin Yalcin und Frau Miriam Krug

Mobil:  01 51 / 188 136 26

E-Mail: info@waldkindergarten-freiburg.de

https://www.waldkindergarten-freiburg.de

Der Kindergarten ist mit seiner regelmäßigen Teilnahme an Festen der Gemeinde ein integrativer Bestandteil Günterstals und befindet sich in einem schönen historischen Klostergebäude mit riesigem Außenspielbereich.

Klosterplatz 4, 79100 Freiburg

Tel. 0761 - 29480

Praktisches

Öffentliche Toiletten an der Endhaltestelle

täglich geöffnet von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr.

Toiletten Endhaltestelle_edited.jpg

Foto: Petra Muthmann

Öffentliches Bücherregal

Hier kann sich jeder kostenlos mit Lesestoff ausstatten oder gelesene Bücher für andere Leseratten einstellen.

Bücherregal in den Arkaden.jpg

Foto: Petra Muthmann

Bücherregal..jpg

Foto: Petra Muthmann

Aushangkästen des Ortsvereins Günterstal

Der Verein hat drei Aushangkästen, um aktuelle Informationen bereitzustellen.

Schaukasten unter den Arkaden

Schaukasten in der Endhaltestelle

Aushangkasten Arkaden.jpg
Endhaltestelle_edited.png
Schaukasten Endhaltestelle.jpg

Fotos: Petra Muthmann

Schaukasten an der Swetlana-Geier-Straße

Aushangskasten Swetlana-Geier-Str..jpg

Foto: Petra Muthmann

Kunstvolles
Grafiti Kasten VAG.heic

Versorgungskästen bieten meistens ein tristes Bild. Der Ortsverein hat einen Grafitti-Künstler beauftragt, die VAG-Kästen in Günterstal kunstvoll zu gestalten. Da macht es Spaß, hinzuschauen.

Versorgungskästen an den Wiesen_edited.jpg
Grafiti Stromkästen Schmetterlinge_edited.jpg

Fotos: Petra Muthmann

Günterstäler Wiesen
Löwenzahn Felder

Die Wiesen zwischen Freiburg-Wiehre und Günterstal werden bis heute mit einer Ausnahme vor Bebauung geschützt. Darauf sind die Günterstäler ein wenig stolz.

Die Wiesen werden gerne zum Entspannen auf der Liegedecke bei einem kleinen Picknick oder für den Spaziergang mit dem Hund genutzt. Doch haben die Wiesen auch eine interessante Geschichte.

Günterstal exotisch

Das Arboretum.

Exotische Bäume im Günterstäler Wald.

„Freiburg, Stadt des Waldes, des Weins und der Gotik”: In Günterstal wachsen im Gegen­satz zu früheren Jahrhunderten zwar keine Reben mehr, und auch Gotisches sucht man im Bohrertal vergebens. Aber dafür hat unser Stadtteil mehr an Wald zu bieten als alle ande­ren, nur der Ortsteil Kappel dürfte eine ähnliche Waldfläche aufweisen. Der Freiburger Stadtwald zeichnet sich durch seine Vielfalt aus: Im Mooswald regieren die Eichen, in den Bergwäldern Nadelbäume und Buchen. Wer aber auf einer der Anfang des letzten Jahrhun­derts angelegten großzügigen Waldfahrstraßen spaziert, joggt oder sie per Bike befährt, der kann um Günterstal ins Staunen geraten, wenn er im Frühjahr Blüten entdeckt, wie sie im deutschen Wald sonst fast nirgends zu finden sind. 

 


Höchster Baum Deutschlands in Günterstal
Wandern im Wald

Günterstal liegt eingebettet in wärmeliebende, eichenreiche Laubwälder der Ebene und nadelbaumreiche Bergmischwälder auf dem Schauinsland. Dieser "Bergwald" bietet Günterstal ein besonders angenehmes Klima. Aber nicht nur das:

 

Der höchste Baum Deutschlands ist zu Hause im Freiburger Mühlwald in Günterstal. 

Die106 Jahre alte Douglasie namens Waldtraut vom Mühlwald misst stolze 67 Meter.

Besuchen kann man den Prachtbaum bei einer kleinen Wanderung entlang des Mühlwaldwegs. Gute Ausgangspunkt bieten die Bushaltestelle Kyburg oder der Parkplatz am Ortseingang. Auf Info-Tafeln am Baum sind noch mehr Details zur berühmten Günterstaler Douglasie zu erfahren.

Der Bohrerbach
Wasserfall

Der Bohrerbach (Hölderlebach) entspringt am Schauinsland 

und fließt durch Günterstal, Wonnhaldewiesen und Wiehre auf dem Weg nach Haslach. Bis nach Haslach heißt er Bohrerbach, ab dort Hölderlebach. Beim Stadtteil Haslach nennt man ihn einfach nur Dorfbach. Nach Haslach teilt er sich in Dietenbach und Käserbach auf und fließt nach Westen aus dem Freiburger Stadtgebiet hinaus. Letztlich wird sein Wasser vom Rhein aufgenommen.

Bachputzete

Wir pflegen "unseren" Bach. Einmal im Jahr wird der "Buchputzete" veranstaltet, bei der alles, was nicht in ein Bachbett gehört, herausgesammelt wird. Es ist toll, dass hier auch die Günterstäler Jugend fleißig mithilft.

Außerdem findet jährlich eine behördliche Begehung statt, bei der u.a. der Zustand des Ufers kontrolliert wird.

Die Geologie Günterstals

Seit dem hohen Mittelalter ab es am Schauinsland Bergbau für Silber, Blei und Zink. Die Hauptstollen lagen auf der Hofsgrunder und Kappeler Seite des Berges. Aber auch im Bereich des Bohrertals gab es einen Eingang, der von den aus Horben kommenden Bergleuten benutzt wurde. Spuren davon sind im oberen Langenbachtal noch heute zu sehen.

 

Die Frage, wann sich eigentlich die Gestaltung des Tales und damit auch der umgebenden Berge vollzog, ist nicht ganz leicht zu beantworten. An dieser Stelle finden sich die passenden Erklärungen.

Günterstal in Zahlen

Eingemeindet seit:   1890

Geografische Lage47° 57′ 59″ N, 7° 51′ 39″

                            O47.9663888888897.8608333333333330

Koordinaten:           47° 57′ 59″ N, 7° 51′ 39″ O

Höhe:                    330 m ü. NN

Fläche:                  15,10 km²

Einwohner:             rd. 2.100 (2021)

Bevölkerungsdichte: 110 Einwohner je km²

Postleitzahl:             79100

Vorwahl:                0761

Foto: Petra Muthmann

Kleine Fotosammlung

Günterstal im Frühjahr

1bbbaeb886.jpg
97d509137d_edited.jpg
e3c61cb948.jpg
0d16563b29.jpg

Breitmatte Hochwasser - Foto: Kalckreuth

Günterstal im Sommer

58ce621190.jpg
cd553f5b0a.jpg
6767d049f5.jpg

Günterstal im Herbst

4e34533025_edited.jpg

"Wüschder Kerle" 1 (Marxenbrunnen)

5f089b2c9a-2_edited.jpg

"Wüschder Kerle" 2 (St. Lioba)

Günterstal im Winter

guenterstal-im-winter_02.jpg
5714611cbc.jpg
78aba175b8_edited.jpg

Wiesenweg und Kloster St. Lioba

f663c22b04.jpg
86aee8236e.jpg